online travelogue

Category : 01 Brasilien

Sao Paulo -> Santiego

Nach 11h Schlaf aß ich etwas, packte die Sachen und verweilte 3h in der Lobby. Der Service stimmt und so bekam ich ein kostenloses Taxi zum Flughafen. Dort irrte ich etwas rum, gab die letzten Reais Dollar der netten Burgerverkäuferin und stieg um 19h ins Flugzeug nach Chile (Zwischenstopp), welches nur zu 30% ausgelastet war.

20121210-072452.jpg …weiterlesen…

Cusco -> Lima -> Sao Paulo

Um 5h klingelt der Wecker. Rapp Zapp war alles gepackt und ich lief auf die Strasse mit der Hoffnung auf ein Taxi. Jupp, ein Maulwurf führte eins. In meinem inzwischen voll nativen spanisch frage ich ihn ob er mich zum Flughafen fahren möchte … er schüttelte den Kopf. Ui, ein Korb! Hatte ich auch noch nicht im Urlaub. Sein blinder Blick zeigte, dass er nix verstanden hat.

Ich schmiss die Tür zu (die Karre war locker 15 Jahre alt und klapperte schon beim Ansehen) und lief weiter. Keine 20sek. später fährt er doch wieder rechts ran und hat sich entschieden 5 Soles zu nehmen. Dieser Frechdachs! Das ist ja so unverschämt billig, da konnte ich nicht Nein sagen. Also hop rein und zum Flughafen. Habe ihm dann doch 7 Soles in die Hand gedrückt und er hat sich tierisch drüber gefreut.

Nach dem Checkin stellte ich mich dann an die Schlange für die Passkontrolle an. Plötzlich stand ein älterer Typ neben mir. Er brabbelte etwas und schaute mich an, als müsste ich jetzt was machen. Ich fragte ihn ob er das in englisch wiederholen könnte. Er zögerte etwas und öffnete seine Pullover langsam. Toll ein Exhibitionist! 😛
Ach sie an, er hatte eine goldene Marke um. Und das war keine Medaille für den freundlichsten Bürger Cuscos. Er wollte mein Passport haben. Ich wies ihn höflich auf die Zeit hin, denn ich sollte in 10min an Board steigen. Interessiert ihn nicht. Er lief mit meinem Pass los. Hmm, ich dachte mir, hoffentlich war die Polizeimarke echt!? Also ab hinterher und in sein Kämmerchen. Er riss meinen ganzen Rucksack auseinander. Betrübt führt er seinen Eintrag in das Checkbuch aus.

20121210-073351.jpg

…weiterlesen…

Abschied :-(

Der letzte Tag!
Ronny packte seine Sachen bevor wir nochmal im Jakuzzi die Sonne auf die Plauzen brutzeln ließen. Pünktlich 1,5h bevor Ronny’s Bus zum Flughafen fuhr, fing es so heftig an zu regnen, dass es selbst in der Wohnung von der Decke tropfte. Auf den Straßen entstanden 1m breite Flüsse links und rechts und Ronny war nach 300m komplett durch. Shirt, Hose und die Schuhe waren komplett nass. Als wir uns dann verabschiedeten und der Bus losfuhr, kam die Sonne wieder raus 😉 shit happens

Ich werde den dicken schon vermissen!
War eine echt coole Zeit!!!
Nachdem ich dann nochmal Geld geholt hatte, Essen fassen und die Sachen gepackt hatte, konnte ich nicht einschlafen. Lediglich 30min und dann ging der Wecker für mein Guarucoop Taxi.

Pünktlich 4h morgens stand es vor der Tür. Nun sitze ich seit 3,5h (21.11. 8h) am Flughafen und freu mich schon auf das kalte und regnerische Cuzco.

20121121-070131.jpg

…weiterlesen…

Stadt

Heute sind wir das erste Mal mit der METRO durch die Stadt gefahren.
Leicht überfüllt ^^

20121120-224754.jpg

20121120-224801.jpg

…weiterlesen…

Jakuzzi und Fußball

Was für entspannte Morgen wir haben.
Nachdem die Sonne den Jakuzzi auf 26C erwärmt hatte konnten wir entspannt mit einer Whiskycola die Massage des Jakuzzi genießen.

20121119-151204.jpg

…weiterlesen…

Ruhetag

Leermeldung
😉

Freitag

„ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawai ….“

Guten morgen Sao Paulo (aus’m Bett fotografiert)

20121117-231855.jpg

…weiterlesen…

São Paulo – Bom dia

Da sind wir!
7h in Sao Paulo … durch die schwankenden Temperaturen im Bus konnten wir nicht so richtig gut schlafen. Dementsprechend hatten wir auch keine Lust um und die ÖPNV zu kümmern. Sofort ran an die Taxischlange und ab geht’s … Denkste!
Der Taxifahrer war die größte Blindschleiche die rumläuft.

…weiterlesen…

letzter Tag in Rio :-(

Hm, irgendwie gab es keine Kommunikation zur Auszugszeit … um 11:20h stand dann die Haushälterin in der Wohnung – inkl. der Nachmieter. Da sie ich kein portugiesisch spreche fängt sie auch gleich total hektisch an zu brabbeln und ruft den (ver)Walter an. Er verweist auf die Regeln und wir sollen ganz schnell raus.
40min später gab’s dann erstmal Frühstück in einem Café, da wir alles im Kühlschrank gelassen hatten (Foto lass ick mal weg ;-))

20121115-170720.jpg

…weiterlesen…

Regen :-(

Letzte Nacht wurde ich durch den Regen geweckt. Kennt ihr das, wenn man in seinen Traum Geräusche mit einbaut, die einen eigentlich wecken sollten? Ich habe ganz schön lange vom Regen geträumt, bis ich merkte, dass es real ist. Also musste ich die seit 5 Nächten liebgewonnene Hängematte gegen das Bett tauschen.

Heute Nacht um 5h fing es dann wieder an zu regnen.
Die Pfützen auf der Terrasse und im Vorflur bestätigen die Wettervorhersage „24h Regen“!
Also Karten schreiben, noch etwas zu essen kaufen, nen Pullover für die morgigen Busfahrt (habe mich wohl wegen den heftigen Klimaanlagen erkältet) und Nachrichten lesen. Tja, so langsam tat mir der Ar*** vom Sitzen weh. Ronny hat noch gestern Abend den einen Sonnenliegestuhl „durchgesessen“ – quasi zerstört und meiner stand im Regen. Drum blieben uns nur die aus Guss gepolsterten Terrassenmöbel …
Vor langer Weile habe ich schon nachgeschaut, was das für ein Kaktus auf der Terrasse ist
20121113-233742.jpg …weiterlesen…