online travelogue

Flug nach Kambodscha

23:30h des 17.1. verabschiedete ich mich von den beiden anderen deutschen, mit denen die Zeit wie im Fluge verging und checkte ein.

20130120-071156.jpg

lief wieder ins obere Stockwerk, spendete den letzten Dollar in diese nette Maschine

20130120-071215.jpg

und lief zum Gate

20130120-071226.jpg

Dann ging’s los mit Zwischenstopp in Kuala Lumpur (Malaysia) mit einer Boing 777-300 (9 Plätze á 41 Reihen)

20130120-071249.jpg

20130120-071259.jpg

20130120-071320.jpg

20130120-071331.jpg

20130120-071353.jpg

In den letzten Minuten wurde leider mein Film unterbrochen und mir wurde in einem seeeeeehr langen „kurz Film“ gezeigt wie schön Malaysia ist und wie schön die Menschen dort lachen können. Direkt im Anschluss kam ein Spendenaufruf der UNICEF, da es dem Land sehr dreckig geht. Und auf einmal war nix mehr mit lächelnden Menschen!

Zum Ende kam noch eine Schulung, wie ich mich auf dem Flughafen zurechtfinden kann.
Mit 3h Aufenthalt werde ich das schon schaffen und so nutzte ich den Loungebereich um mein Smartphone zu Laden und den Blog etwas zu pflegen… dabei verließ mich mein Zeitgefühl und ich sprang auf, als ich sah, dass ich nur noch 35min zum Boarding hatte.
Also rein in den Airportzug

20130120-071427.jpg

und rüber zum Gate G4 von unzähligen Gates.
Durch einen Flugzeugausfall an einem der Nachbargates hatte ich jedoch noch etwas Zeit.

Auf der Toilette war gerade ein Elefant am ….

20130120-071453.jpg

Schwuppsdiwupps giing es in den naechsten Flieger nach Siem Reap.

20130120-071508.jpg

Als das Flugzeug im Landeanflug war, dachte ich, dass wir durch einen Sandsturm fliegen wuerden, denn unter dem Flugzeug bildete sich eine braune Masse. Mir etwas unwohl, da ich nicht weiss, was passiert wenn soviel Sand in die Triebwerke kommt. Doch ein paar Sekunden spaeter wurde das Bild klarer und ich konnte diesen „schoenen“ See im Sueden von Siem Reap erkennen.

20130120-071525.jpg

 

20130120-071535.jpg

 

20130120-071546.jpg

Der Flughafen hingegen ist eine Augenweide!Endlich mal kein Betonklotz mit Glas. Und die waren organisiert, aber hallo! Ich war binnen 5min durch die Pass und E-Visakontrolle durch unt erreichte gerade noch so meinen Rucksack, bevor er noch eine Runde auf dem Gepäckband drehte.

20130120-071558.jpg

 

20130120-071611.jpg

Als ich vor 2 Tagen die Unterkunft in einem Hotel buchte, wurde mir noch ein Chauffeur offeriert. Be einem Zimmerpreis von 13 Euro konnte der ja nicht teuer sein und ich nahm das Angebot dankend an.

So empfang mich Hoy am Ausgang mit meinem Namen auf Papier gedruckt. Oh, yes! Das war ein tolles Gefühl 😉

Wir gingen zu seiner Limusine, während er sich vorstellte. Es war ein dreiräderiges Exemplar mit bestimmt 50qcm Hubraum und Klimaanlage.

20130120-071634.jpg

Im Hotel um 13h angekommen verschwand ich totmüde im Zimmer, kam gegen 19h zum Essen wieder raus. Kaufte im Supermarkt an der Hauptstrasse noch Wasser …

20130120-071652.jpg

… ließ aber die Angebote links & rechts liegen

20130120-071704.jpg

und verschwand wieder im Bett.

Hinterlasse ein Kommentar